Verbraucher Tipp
Satzung

Satzung.pdf
Satzung einschließlich 1. und 2. Änderungssatzung
des Abwasserverbandes Kronberg


Aufgrund der §§ 6, 58 des Gesetzes über Wasser- und Bodenverbände (Wasserverbandsgesetz
– WVG) vom 12.02.1991 (BGBl. I, S. 405), zuletzt geändert durch Gesetz vom
15.05.2002 (BGBl. I, S. 1578), hat die Verbandsversammlung des Abwasserverbandes
Kronberg in ihrer Sitzung am 13. Juli 2006 folgende Neufassung der Satzung des Abwasserverbandes
Kronberg beschlossen:

§ 1

Name, Sitz

(1) Der Verband führt den Namen "Abwasserverband Kronberg".
(2) Er hat seinen Sitz in Kronberg im Taunus, Hochtaunuskreis.
(3) Der Verband ist ein Wasser- und Bodenverband im Sinne des Gesetzes über Wasserund
Bodenverbände (Wasserverbandsgesetz - WVG) vom 12.2.1991 (BGBl. I, S. 405
ff.), zuletzt geändert durch Gesetz vom 15.5.2002 (BGBl. I, S. 1578). Er ist eine Körperschaft
des öffentlichen Rechts.
 

I. Abschnitt:

Mitglieder, Aufgaben, Verbandsgebiet, Unternehmen

§ 2

Mitglieder

(1) Mitglieder des Verbandes sind die Städte Kronberg im Taunus und Königstein im
Taunus.
(2) Über Aufnahmeanträge und Anträge auf Aufhebung der Mitgliedschaft entscheidet
der Vorstand. Will er einem Antrag auf Aufhebung der Mitgliedschaft stattgeben, hat
er dies der Aufsichtsbehörde anzuzeigen.
(3) Vor einer Entscheidung über die Aufnahme eines neuen Mitglieds ist die Verbandsversammlung
zu hören. Beabsichtigt die Aufsichtsbehörde, Personen zu einer Mitgliedschaft
heranzuziehen oder eine bestehende Mitgliedschaft zu erweitern, sind
vor der Entscheidung der Vorstand sowie die künftigen Verbandsmitglieder zu hören.
Vor einer Entscheidung über die Aufhebung der Mitgliedschaft ist die Verbandsversammlung
zu hören.
(4) Der Verbandsvorsteher führt das Mitgliederverzeichnis und hält es auf dem Laufenden.